Chronik SV Union Sinabelkirchen

1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006


Vorwort

Als aktiver „Geburtenhelfer“ des Sportvereines von Sinabelkirchen durfte ich einen Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre in Form einer kleinen Chronik machen. Sport war in den Gemeinden Sinabelkirchen und Umgebung in der Zeit der 50er Jahre nicht sehr groß geschrieben und der Jugend waren nur wenige Möglichkeiten geboten sich sportlich zu betätigen. Bis auf wenige Leute hatte die Bevölkerung die Einstellung: „Die jungen Leute sollen mehr arbeiten, dann brauchen sie k2einen Sport!" Mit dem neuen Dentisten Herrn Ernst Schiretz war die „Hebamme“ wie er sich selbst nannte, ein sportlich denkender Mann nach Sinabelkirchen gekommen, und die Jugend hatte einen Fürsprecher in Sachen Sportverein gefunden.

Die ersten Besprechungen mit Personen aus der Gemeinde waren sehr gut und es wurde beschlossen bald einen Sportverein zu gründen. Der Sportverein wurde unter Mitwirkung von über 100 begeisterten Personen im Jahre 1956 gegründet und in den ersten Jahren wurde alles unternommen um der Jugend die Möglichkeit einer Sportausübung in Form von – Radrennen, Federball, Schwimmen, Tischtennis, Eisstockschießen, und Geschicklichkeitsbewerben –zu bieten. Natürlich gab es schon eine Fußballmannschaft und es wurde auch Fußball gespielt, aber leider nur auswärts, in Sinabelkirchen gab es keinen Platz dafür! Deshalb war es ein großes Anliegen des Vereines einen Sportplatz für die Jugend zu bekommen und auch der Bevölkerung Spiele bieten zu können.

Als aktiver Fußballer, Funktionär und Trainer konnte ich drei Jahrzehnte am sportlichen Geschehen des Vereines teilnehmen und mithelfen. In dieser Zeit machte der Verein alle Höhen und Tiefen auf sportlichem Sektor durch, und es wurden im Laufe der Zeit einige neue Sektionen – Damenturnen, Tennis, Eisschießen, Basketball. – gegründet, welche sich zum Teil vom Sportverein trennten und als eigener Verein geführt wurden, oder sich auflösten.

Im Namen des Sportvereines möchte ich mich bei all jenen Leuten bedanken, die mir Unterlagen oder Fotos oder auch nur Gespräche, für diese Chronik zur Verfügung gestellt haben. Unseren Vereinen wünsche ich für die nächsten Jahre viele sportliche Erfolge und alles Gute, damit die Jugend weiterhin die Möglichkeit bekommt Vereinsleben und sportliches Zusammenleben kennen zulernen.

Dezember 2006, OSR. Siegfried Berghold

Chronik


1956

Im August des Jahres 1956: spielten einige Jugendliche auf einer Wiese am Gemeindeplatz von Sinabelkirchen Tischtennis. Der neu nach Sinabelkirchen zugezogene Zahnarzt, Herr Ernst Schiretz, kommt dazu und fragt: „Gibt es hier einen Tischtennisclub oder einen Sportverein“? „Leider nein! Wir wollten schon längst einen Sportverein gründen, aber in unserer Gemeinde haben wir niemand, der für den Sport ein gutes Wort einlegt. Wir bräuchten eine Persönlichkeit die uns hilft einen Aufzubauen.“

In der Person des Herrn Ernst Schiretz, hatte die Jugend einen sportbegeisterten Mann, und einen Fürsprecher gefunden. Nach einigen Besprechungen mit den jungen Leuten, - Gerald Hammerschmid und Siegfried Berghold, - welche Sportarten in Sinabelkirchen überhaupt möglich wären, sagte Herr Schiretz zu, sich für die Jugend einzusetzen! Welche Personen könnten bzw. würden den jungen Leuten helfen, einen Sportverein zu gründen? Die Sportbegeisterung der Wirtschaftstreibenden und der Gemeinderäte war in Sinabelkirchen leider zu diesem Zeitpunkt sehr gering, - aber einige sagten zu, - mitzuhelfen.

Am 8. November gab es die erste Zusammenkunft im Gasthaus Berghold. Bei dieser Vorbesprechung, über die Gründung eines  Sportvereines nahmen folgende Personen teil: Herr Volksschuldirektor Egon Turk, Frau Lehrerin Hildegard Senker, Herr Postmeister Johann Haubenhofer, Herr Zahnarzt Ernst Schiretz, Herr Techniker Gerald Hammerschmid, Herr Postenkomandant Franz Röhrling, Herr Siegfried Berghold. Es wurde beschlossen; bei der Sicherheitsdirektion für Steiermark Statuten anzufordern und noch heuer einen Sportverein zu gründen.
Am 12. Dezember 1956 wurde, bei einer großen Versammlung, es waren mehr als hundert Anwesende, der Sportverein Sinabelkirchen im Gasthaus Schalk gegründet:

In den Vorstand wurden folgende Personen gewählt:
Obmann: Herr Egon Turk, Volksschuldirektor, Sinabelkirchen 38
Stellvertreter: Frau Valerie Tröster, Hausfrau, Sinabelkirchen 5
Stellvertreter: Herr Ernst Schiretz, Dentist, Sinabelkirchen 76
Schriftführer: Herr Franz Röhrling,, Beamter, Sinabelkirchen 79
Stellvertreter: Frau Erna Schmid, Angestellte, Sinabelkirchen 4
Kassier: Herr Johann Haubenhofer, Beamter, Sinabelkirchen 82
Stellvertreter: Herr Gottfried Brandl, Bäckermeister, Sinabelkirchen 9
Sportwart: Herr Gerald Hammerschmid, Techniker, Sinabelkirchen 8
Stellvertreter: Herr Siegfried Berghold, Tischler, Sinabelkirchen 37

Es wurde vom neu gewählten Vorstand beschlossen, im nächsten Jahr, mehrere sportliche Möglichkeiten für die Jugend und für die Bevölkerung von Sinabelkirchen zu schaffen. Alle Anwesende traten dem neu gegründeten Sportverein als Mitglieder bei!

1957

Im Jänner 1957 wurde von einigen Mitgliedern des Sportvereines ein Theaterstück aufgeführt: „Sturm im Maßkrug“. Die Theateraufführung war ein voller Erfolg. Im Juni gab es ein „Sportfest der Jugend“: Radrennen, Völkerball, Federball, wurde gespielt. An diesem Sportfest nahmen ca. 300 Personen aus der näheren Umgebung teil.

Im Juli gab es ein zweites Sportfest:
Es wurde Tischtennis gespielt, siebzehn Jugendliche schwammen im Ilzbach um die Wette, es gab am „ Viehmarktplatz“ –dem heutigen Fußballplatz, -ein Radlangsamfahren und ein Sackhüpfen. Von der Bevölkerung wurde diese Belustigung sehr gut aufgenommen. Es wurden ab Herbst dieses Jahres Schachabende im Rasthaus Strommer abgehalten, und ein Tanzkurs mit zahlreicher Beteiligung der Mitglieder durchgeführt. Im Kinosaal gab es für die kleinen Kinder einen Nikoloabend. Es wurde eine Sektion Tischtennis gegründet und ein Vereinsturnier im Gasthaus Brandl durchgeführt, den ersten Platz und den Wanderpokal konnte Herr Helmut Fluch vor Herrn Gerald Hammerschmid gewinnen..

1958

Am 30. Jänner 1958 legte Herr Egon Turk, aus Zeitmangel, die Obmannstelle zurück. Es wurden bei der Neuwahl folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Ernst Schiretz,
Obmannstellvertreter: Herr Gerald Hammerschmid,
Schriftführer: Frau Grethe Schiretz
Schriftführerstellvertreter: Frau Erna Schmid
Kassier: Herr Johann Haubenhofer
Kassierstellvertreter: Herr Siegfried Berghold

Im Februar dieses Jahres wurde vom Sportverein ein Kindermaskenzug mit Musik veranstaltet. Es gab in diesem Jahr wieder einen sehr gut besuchten Tanzkurs. Zahlreiche Schachspieler kamen zu den Schachabenden, und es wurden Vereinsmeisterschaften abgehalten. Vereinsmeister wurde, unter Mitwirkung von 28 Schachspielern Herr Egon Turk. Den Wanderpokal beim Tischtennisturnier gewann Herr Siegfried Berghold., am Turnier nahmen 32 Spieler teil. Im Sommer spielte die damalige Fußballmannschaft sieben Freundschaftsspiele. Gegner waren verschiedenen Mannschaften aus den Nachbargemeinden., die zum Teil damals schon an Meisterschaften teilnahmen.

1959

Im Jahre 1959 wurden bei der Jahreshauptversammlung folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Ernst Schiretz
Stellvertreter: Herr Gerald Hammerschmid.
Schriftführer: Frau Margarethe Schiretz
Kassier: Herr Siegfried Berghold.

Es wurde in diesem Jahr wieder ein Theater „Die zwei Halbschönen“ aufgeführt. Die Schachmeisterschaft wurde im Rasthaus Strommer von Herr Gottfried Brandl gewonnen. Das Tischtennisturnier, also der Wanderpokal, wurde von Herrn Siegfried Berghold gewonnen. Im Juni gab es in St Radegund wieder einen Tischtennisvergleichskampf, welcher 6:3 verloren wurde. Es wurde unter Mithilfe sehr vieler aktiver Männer eine Eisschießanlage ausgehoben und hergerichtet Leider konnte auf dieser Anlage nie geschossen werden, es blieb kein Wasser im vorgesehenen Becken, damit gab es auch kein Eis!

In diesem Winter wurde ein Knödelschießen „Frauen gegen Männer“ veranstaltet, natürlich im altbewährten Ilzbach! Die Fußballspiele, neun an der Zahl, vier wurden gewonnen, mussten natürlich immer auf fremden Boden gespielt werden, in Sinabelkirchen gab es keinen Sportplatz! Im damaligen Fußballkader spielten: Helmut Fluch, Adolf Polly, Josef Gmoser, Ernst Frad, Karl Tibet, Franz Seidl, Karl Gartlgruber, Gerald Hammerschmid, Karl Hofer, Theo Rami, Ludwig Lang, Johann Janisch, Siegfried Berghold, Franz Zeiler, Meister Adolf, Werner Schalk.

1960

Im Jahre 1960 wurde der Vorstand wieder neu gewählt:

Obmann: Herr Ernst Schiretz
Stellvertreter: Herr Johann Haubenhofer
Schriftführer: Frau Margarethe Schiretz
Kassier: Herr Siegfried Berghold

Sieben Spieler aus den Reihen des Sportvereines von Sinabelkirchen, - Berghold, Frad, Fluch, Gmoser, Meister, Polly, Schalk, - spielten in diesem Jahr bei dem neu gegründeten Fußballverein „Ilztalunion“, in Neudorf im Ilztal. In Sinabelkirchen war es trotz aller Bemühungen des Vorstandes, nicht möglich, einen Platz für einen Fußballplatz zu bekommen!

Sportvereinchronik-1960
Stehend: Betreuer Ernst Schiretz, Werner Schalk, Adolf Polly, Gerald Hammerschmid, Johann Manninger, Franz Ziegler, Helmut Fluch.

Hockend: Ernst Frad, Hermann Freiberger, Johann Janisch, Siegfried Berghold, Josef Gmoser, Karl Hofer.

Im Rasthaus Strommer wurden zahlreiche Schachabende abgehalten.

1961

Im Jahre 1961 gab es eine Neuwahl des Vorstandes:

Obmann: Herr Bürgermeister Florian Oberer
Obmannstellvertreter: Herr Ernst Schiretz
Schriftführer: Frau Grethe Schiretz
Kassier: Herr Siegfried Berghold

Mit der Unterstützung von Herrn Bürgermeister Florian Oberer als Obmann war es endlich so weit; am vorhandenen Viehmarktplatz konnte durch viel Eigenleistung der Jugend, ein neuer kleiner Spielplatz gebaut werden. Es konnte wenigstens „gekickt“ werden. Der Sportverein Sinabelkirchen trat zum Dachverband der Union bei , also hieß er nun „Sportverein Union Sinabelkirchen“. Von der Landes-Sport-Union bekam der Verein einen finanziellen Zuschuss zum Ausbau des Sportplatzes. Nur durch den Zukauf eines weiteren Grundstückes durch die Gemeinde konnte die Fläche für einen Sportplatz mit Mindestgröße 90 X 45 Meter geschaffen werden und dem Sportverein bis Ende des Jahres zur Verfügung gestellt werden. Die Schachabende im Vereinslokal wurden sehr zahlreich besucht und es waren sehr spannende „Schach-Kämpfe“ dabei.

1962

Am 7. Januar 1962 bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereines Union Sinabelkirchen im Gasthaus Schalk waren 108 Mitglieder erschienen. In den Vorstand wurden folgende Vereinsmitglieder gewählt:

Obmann: Herr Ernst Schiretz
Obmannstellvertreter: Herr Florian Oberer
Kassier: Herr Wolfram Turk
Stellvertreter: Herr Siegfried Berghold
Schriftführer: Frau Margarethe Schiretz
Stellvertreter: Herr Johann Haubenhofer
Sektionsleiter: Herr Josef Schulz

Der Pachtvertrag für die Benützung des Sportplatzes, wurde vom Sportverein mit der Gemeinde Sinabelkirchen auf 20 Jahren abgeschlossen. Im Frühjahr begannen die Arbeiten am Sportplatz mit dem Entfernen der Bäume, der Büsche und der Eisenstangen des Viehplatzes. Eine weitere große Schwierigkeit war die Hochspannungsleitung, welche über den Sportplatz ging, und nur durch die Feistritzwerke entfernt werden konnte. Von den Spielern wurden die Bänke für das Publikum angefertigt und die Holztore aufgestellt. Ab Mitte Mai dieses Jahres konnte am Sportplatz von Sinabelkirchen bereits einige Fußball - Freundschaftsspiele gespielt werden. Alle Fußballer aus Sinabelkirchen, welche bei der Ilztal-Union gespielt hatten, wurden natürlich beim Sportverein Sinabelkirchen angemeldet, und konnten im Herbst an der Fußballmeisterschaft in der 2. Klasse Ost teilnehmen. Im Frühjahr konnte der Meisterschaftsbetrieb für die Schüler begonnen werden. Trainer der Schüler und Jugend wurde Coach Siegfried Berghold.

Dem Jugend - und Schülerkader gehörten folgende Spieler an: Brodtrager Josef, Egger Walter, Kulmer Albin, Egger Willi, Röhrling Hellmut, Mild Josef, Lang Ludwig, König Josef, Hofer Herbert, Meister Erich, Gerstl Ludwig, Seiche Walter, Kober Friedrich, Putz Günther, Freiberger Hermann, Prettenhofer Werner, Manninger Johann, Loipersböck August, Harl Sigurd.

Diese Schülermannschaft wurde in ihrer Gruppe Meister mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 28 : 9.

Bei den Ausscheidungsspielen um den „Oststeirischen Schülermeister“ belegte die Schülermannschaft hinter Weiz und Feldbach den 3. Platz!

Sportvereinchronik-1962
Der Fußballmannschaft von Sinabelkirchen gehörten folgende Spieler an: Janisch Johann, Fluch Hellmut, Seidl Franz, Meister Adolf, Hammerschmid Gerald, Schalk Werner, Polly Adolf, Gammel Franz, Gmoser Josef, Frad Ernst, Tibet Karl, Berghold Siegfried, Zeiler Franz, Hofer Karl, Rami Theo, Manniger Johann, Ziegler Franz, Seidl Hermann, Gartlgruber Karl.

Zur Platzeröffnung am 24. Juni 1962 veranstaltete der Verein ein großes Wanderpokalturnier an dem die Fußballvereine: SV. Ilz, Atus Gleisdorf, SV. Union Hartmannsdorf, SV. Ilztal-Union, SV. Union Hirnsdorf und SV. Union Sinabelkirchen teilnahmen. Der erste Gewinner des Turnieres und des Wanderpokales, -der Wanderpokal wurde von den Gastwirten von Sinabelkirchen gestiftet,- war der Fußballverein Ilz.

Ab August dieses Jahres war Herr Josef Lang aus Gleisdorf, der erste Fußballtrainer von Sinabelkirchen. Am 26. August begann der Ernst des Lebens für die an Erfahrung noch jungen Spieler der Fußballmannschaft mit einer 0:3 Heimniederlage gegen St. Margarethen a. d. Raab. In dieser Tonart ging es im Herbst weiter, die Mannschaft machte 9 Spiele und machte keinen einzigen Punkt. Torverhältnis: 11:71

Die Jugendmannschaft machte durch 4 Siege 8 Punkte, war also besser als die Kampfmannschaft. Am 5. September veranstaltete die Sektion Leichtathletik einen sportlichen Dreikampf, an dem 38 Jugendliche und 34 Erwachsene teilnahmen. In der Allgemein Klasse siegte Herr Franz Ziegler vor Ernst Himmelbauer und Helmut Fluch. In der Altersklasse 1, konnte Herr Josef Manninger vor Herr Ernst Schiretz und Herr Kurt Schimke gewinnen. Es gab auch eine Altersklasse 2, hier siegte Herr Egon Turk vor Herrn Hellmut Römer und Herrn Franz Röhrling. In der Jugendklasse A, siegte Herrmann Freiberger vor August Loipersböck und Werner Prettenhofer. Die Jugendklasse B, gewann Ludwig Lang vor Hellmut Röhrling und Herbert Hofer.

1963

Bei der Jahreshauptversammlung im Jahre 1963, wurde der Vorstand von den Mitgliedern bestätigt. In der Sektion Fußball gab es einen neuen Sektionsleiter: Herr Johann Hasibar, Herr Johann Kober wurde zum Sektion- und Platzkassier bestellt. Die Fußballmannschaft von Sinabelkirchen konnte im Frühjahr drei Siege feiern und beendete die erste Meisterschaft mit 8 Punkten. Es gab ein negatives Torverhältnis von 17:97 und den 10. Platz! Durch einen tragischen Verkehrsunfall kam der junge talentierte Fußballer Ernst Frad ums Leben. Die Jugendmannschaft belegte in der Meisterschaft mit 16 Punkten den schönen 5. Platz. Das 2. Pokalturnier fand am 7. Juli in Sinabelkirchen statt, folgende Fußballvereine nahmen den Kampf um den Wanderpokal auf: Atus Gleisdorf, SV. Union Ilztal, SC. Gleisdorf, SV.Ilz, SV. Hirnsdorf, und SV. Union Sinabelkirchen. Sieger diese Turniers wurde die Mannschaft des SV. Ilz.

Im Herbstdurchgang der Fußballmeisterschaft belegte Sinabelkirchen den 10. Platz in der 2. Klasse Ost. Trainer dieser Mannschaft war Herr Herbert Wurm. Bei einem Sporttag in Hartmannsdorf gewann Herr Franz Ziegler den Dreikampf für die Sportverein Union Sinabelkirchen in der Allgemein Klasse. Die Schwimm-Staffel aus Sinabelkirchen konnte den schönen 2. Platz belegen. Die Sektion Schach hatte bei ihren Schachabenden im Rasthaus Strommer, bis zu 30 Spieler am Brett.

1964

In den Vorstand des Sportvereines im Jahre 1964 wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Ernst Schiretz
Kassier: Herr Johann Haubenhofer
Schriftführer: Frau Grethe Schiretz
Sektionsleiter: Herr Siegfried Berghold

Im Jahre 1964 wurde mit dem Bau des Sporthauses begonnen, vorher gab es am Platze keine Umkleidemöglichkeit. Dieses „Vereinshaus“ wurde nach dem, im Vorjahr verunglückten Spieler Ernst Frad, benannt. Die Kampfmannschaft belegte im Frühjahr den 11. Platz, Torverhältnis 21:63. Am 3. Pokalturnier nahmen 8 Fußballvereine statt, dieses Turnier gewann der SV. Union Ilztal, auf die Plätze 2 – 8 kamen: SV. Union Hartmannsdorf, SV.Krottendorf, SV. Sinabelkirchen, SV. Ilz, SV. Union Dietersdorf, Atus Gleisdorf, Tus Kirchberg.

Im Sommer dieses Jahres konnte die Kampfmannschaft der Fußballer mit einigen Gastspielern verstärkt werden, und im Herbstdurchgang wurde auch der Herbstmeistertitel erreicht. Im Spielerkader waren folgende Spieler: König Johann, Hofer Herbert, Seiche Walter, Berghold Siegfried, Polly Adolf, Wurm Herbert, Siegl Karl, Schneider Walter, Kollitsch Gerald, Kremser Josef, Freiberger Hermann, Joggl Horst, Rasborscheg Karl, Janisch Johann, Schalk Werner, König Josef. Die Schachabende im Rasthaus Strommer wurden von den Schachspielern gut und gerne angenommen.

1965

Im Jahre 1965 legte Obmann Ernst Schiretz sein Amt zurück, es wurde ein neuer Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Adolf Mattischek
Stellvertreter: Herr Ernst Schiretz
Schriftführer: Frau Grethe Schiretz
Stellvertreter: Frau Erna Schmid
Kassier: Herr Johann Haubenhofer
Stellvertreter: Frau Hildegard Senker
Sektionsleiter: Herr Siegfried Berghold

Die Fußballmeisterschaft konnte durch den Ausfall von einigen Spielern nur mit dem 3. Platz und einem Torverhältnis von 79:36 abgeschlossen werden.

Sportvereinchronik-1965
Am Foto stehend: Betreuer Ernst Schiretz, Siegfried Berghold, Karl Rasborscheg, Gerald Kollitsch, Helmut Fluch, Herbert Wurm, Josef Kremser, Karl Siegl,
hockend: Walter Seiche, Adolf Polly, Johann König, Herbert Hofer, Walter Schneider

Am 18. Juli spielten acht Fußballvereine um den Wanderpokal. Das Turnier gewann der SV. Union Hartmannsdorf, vor SV. Ilztalunion, SV. St. Margarethen Atus Gleisdorf, Sv. Ilz, SV. Union Dietersdorf, SV. Union Breitenfeld und SV Union Sinabelkirchen.

1966

Im Jahre 1966 wurde der bestehende Vorstand bestätigt. Die Kampfmannschaft belegte im Frühjahr dieses Jahres den 10. Platz, und hatte ein Torverhältnis von 55:64 erreicht.

Dem Spielerkader gehörten folgende Spieler an:
König Johann, Seiche Walter, Hofer Herbert, Fluch Helmut, Meister Erich, Polly Adolf, Wurm Herbert, Kollitsch Gerald, Siegl Karl, Kremser Josef, Joggl Horst, Schneider Walter, Rasborscheg Karl, Freiberger Hermann, König Josef, Janisch Johann.

1967

Im Jahre 1967 gab es einen neuen Vorstand, von den Mitgliedern wurden folgende Damen und Herren gewählt:

Obmann: Herr Volksschuldirektor Egon Turk
Stellvertreter: Herr Dentist Ernst Schiretz
Schriftführer: Herr Elektrounternehmer Manfred Milota
Stellvertreter: Herr Postmeister Johann Haubenhofer
Kassier: Herr Tischlermeister Siegfried Berghold
Stellvertreter: Herr Friseurmeister Adolf Mattischek

In diesem Jahr wurden am Platz hinter den Fußballtoren Fangzäune aufgestellt und die Duschanlagen im Vereinshaus konnten fertiggestellt werden. Die Erste belegte wieder den 10. Platz, mit einem Torverhältnis von 37 : 84

Dem Fußballkader gehörten folgende Spieler an: Meister Erich, Hofer Herbert, Seiche Manfred, Manninger Johann, Polly Adolf, Wurm Herbert, Freiberger Hermann, König Josef, Egger Walter, Schalk Werner, Egger Willi, Kober Josef. Das Pokalturnier am 2. Juli gewann der SV. Ilz. Der Wanderpokal wurde vom Sportverein Ilz zum 3. Mal gewonnen und ging in deren Besitz über. Es gab vorerst kein Pokalturnier mehr.

1968

Im Jahre 1968 wurde der bestehende Vorstand wiedergewählt.

Im Herbstdurchgang konnte die Kampfmannschaft Meister werden, doch im Frühjahr erreichten sie nur den 3. Platz, Torverhältnis 63 : 43
Die Jugendmannschaft erreichte in der laufenden Meisterschaft den 4. Platz.


1969

In den Vorstand wurden folgende Damen und Herren gewählt:

Obmann: Herr Egon Turk
Stellvertreter: Herr Ernst Schiretz
Schriftführer: Frau Margarethe Schiretz
Stellvertreter: Herr Johann Haubenhofer
Kassier: Herr Siegfried Berghold
Stellvertreter: Herr Adolf Matischek
Sektionsleiter: Herr Herbert Wurm

Die Meisterschaft wurde mit dem 5. Platz und einem Torverhältnis von 43 : 48 abgeschlossen. Im Herbst wurde Herr Siegfried Berghold als Trainer verpflichtet.

1970

Im Jahre 1970 wurde der Vorstand des Sportvereines mit Herrn Obmann Dir. Egon Turk, als Kassier Frau Adriene Turk neu gewählt. In diesem Jahr wurde vom Fußballverband eine 3. Klasse eingeführt. Die Kampfmannschaft konnte in der 2. Klasse den schönen 2. Platz belegen. Das Torverhältnis lautete 79 : 32.

Sportvereinchronik-1970
Am Foto stehend: Obmannstellvertreter Ernst Schiretz, Klinger August, Timischl Josef, Meister Erich, Fuchs Johann, Trainer Siegfried Berghold, Turk Bernhard, Hofer Herbert, Sektionsleiter Wurm Herbert.
hockend: Pock August, Paar Anton, Kober Josef, Fuchs Alfred, Pratscher Herbert.

1971

Im Jahre 1971 wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Adolf Matischek
Stellvertreter: Herr Ernst Schiretz
Schriftführer: Frau Margarethe Schiretz
Stellvertreter: Herr Johann Haubenhofer
Kassier: Frau Adriene Turk
Stellvertreter: Herr Siegfried Berghold
Sektionsleiter: Herr August Pock

Die Kampfmannschaft belegte in der Meisterschaft den 3. Platz, und hatte einpositives Torverhältnis von 110 : 34 Toren.

Dem Kader gehörten folgende Spieler an: Kober Josef, Paar Anton, Meister Erich, Hofer Herbert, Timischl Josef, Turk Bernhard, Klinger August, Fuchs Johann, Anton Ithaler, Peter Manninger, Pock August, Anner Herbert, Gottmann Karl, Fuchs Alfred. Der Jugendspieler Herbert Pratscher wurde nach Weiz abgegeben und wurde dort in das „ÖFB-UEFA – Unter-19-Team“ berufen.

1972

Im Jahre 1972 wurde der bestehende Vorstand bestätigt. Die Kampfmannschaft in der gleichen Besetzung wie im Vorjahr, belegte den guten 3. Platz, und hatte ein positives Torverhältnis von 54 : 37
Die Jugendmannschaft belegte in der Meisterschaft den 5. Platz.

1973

Im Jahre 1973 wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Bürgermeister Karl Pichler
Stellvertreter: Herr Siegfried Berghold
Schriftführer: Frau Margarethe Schiretz
Stellvertreter: Herr Johann Haubenhofer
Kassier: Herr Wolfram Turk
Sektionsleiter: Herr August Pock

Im Meisterschaftsjahr 1973 wurden die ersten sieben Mannschaften der 2. Klasse Ost in die 1. Klasse aufgenommen, die Mannschaft von Sinabelkirchen erreichte leider nur den 9. Platz und blieb mit einem Torverhältnis von 40 : 54 in der 2. Klasse Ost.

1974

In diesem Jahr wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Frau Adriene Turk
Stellvertreter: Herr Adolf Matischek
Schriftführer: Herr Siegfried Berghold
Kassier: Herr Wolfram Turk
Sektionsleiter: Herr August Pock

Zwei neue Sektionen wurden neu gegründet:

Sektion Damenturnen: Obfrau bzw. Sektionsleiterin Frau Adriene Turk gründete ein Damenturnen unter der Leitung von Herrn Prof. Wolfgang Vanek als Vorturner. Am Turnen nahmen bis zu 23 Frauen teil.

Sektion Basketball: Mit dem Bau der Sporthalle wurde durch die Zusammenarbeit der jungen Herren Andreas Turk, Harald Schiretz und Erich Manninger eine Basketballsektion ins Leben gerufen.

Sektion Fußball: Die Fußball - Kampfmannschaft belegte in diesem Jahr den 4. Platz, und hatte mit 50 : 25 Toren einen guten Erfolg zu verbuchen.

1975

Im Jahre 1975 wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Herbert Wurm
Stellvertreter: Frau Adriene Turk
Stellvertreter: Herr Philipp Gregor
Schriftführer: Herr Norbert Pußwald
Stellvertreter: Herr Alois Reisenhofer
Kassier: Herr Siegfried Berghold
Stellvertreter: Herr Werner Prettenhofer

Die Fußball-Kampfmannschaft von Sinabelkirchen erreichte in der 2. Klasse Ost den 3. Platz mit einem Torverhältnis von 43 : 23.
Herr Ludwig Gerstl wurde Sektionsleiter, und Herr Philipp Gregor wurde ab Herbst Trainer der Kampfmannschaft.

Mannschaft mit Vorstand und Sponsor:
Sportvereinchronik-1975
Obere Reihe: Pratscher, Muhr, Dunkl, Oswald, Posch,
Mitte stehend: König, Hofer, Timischl, Meister, Kober, Pußwald N., Pitter, Gregor,
Vorne: Eibel, Gerstl, Prettenhofer, Meister, Wurm, Pußwald A.

Sektion Basketball: Der Meisterschaftsbetrieb der Sektion Basketball wurde im Jahre 1975 in der 2. Klasse aufgenommen. Gleich im allerersten Spiel gab es am 08. 11. 1975 einen Sieg im Heimspiel gegen DSG Graz mit 67 : 44. Dem Basketballvorstand gehörten damals die Herren Andreas Turk (Sektionsleiter), Erich Manninger, Harald Schiretz, Anton Ithaler, und Alois Reisenhofer an. Die ersten Sport - Dressen wurden mit dem Reinerlös des von den Basketballern durchgeführten Fetzenmarkt angekauft.

Sektion Damenturnen:
Die Sektion Damenturnen konnte noch einige Frauen als Zugang verbuchen. Die Turnübungen waren von der Ausgleichsgymnastik bis zur tänzerischen Gymnastik. Am Turnen nahmen 29 Frauen teil.

1976

Bei der Jahreshauptversammlung am 12. 03. 1976 sind folgende Vereinsmitglieder gewählt worden:

Obmann: Herr Herbert Wurm
Stellvertreter: Herr Philipp Gregor
Schriftführer: Herr Norbert Pußwald
Stellvertreter: Herr Alois Reisenhofer
Kassier: Herr Siegfried Berghold
Stellvertreter: Herr Werner Prettenhofer
Fußball – Sektionsleiter wurde Herr August Pock
Basketball – Sektionsleiter wurde Herr Alois Reisenhofer
Damenturnen - Sektionsleiter wurde Frau Adriene Turk

In diesem Jahre wurde Herr Ernst Schiretz zum Bezirksobmann der Union ernannt.

Sektion Basketball: Das erste Meisterschaftsjahr konnte von den aktiven 15 Basketballern mit dem 4. Platz unter Mitwirkung von Trainer Heinz Damm, aus Hartberg, abgeschlossen werden. Die Knabenmannschaft (U- 12) erreichte den beachtlichen 3. Platz unter den Nachwuchstrainern Manninger Erich und Schiretz Harald.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen gab es mit Herrn Siegfried Berghold einen neuen Vorturner. Die Frauen machten verschiedene Ballspiele, Beweglichkeitsübungen mit Entspannungseinheiten und allgemeine Gymnastik. An den Turnabendenden waren bis zu 28 Frauen anwesend.

Sektion Fußball: Die Fußball-Kampfmannschaft erreichte in der Meisterschaft den 3. Platz mit einem Torverhältnis von 54 : 22

1977

Im Jahre 1977 wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Herbert Wurm
Stellvertreter: Herr Ernst Schiretz
Schriftführer: Herr Alois Reisenhofer
Kassier: Frau Gertrude Pußwald
Sektionsleiter: Herr August Pock
Sektion Fußball:

In diesem Spieljahr konnte die Fußballmannschaft, mit dem neuen Trainer Herrn Karl Niederbacher den 3. Platz erreichen.

Nachwuchsmannschaft: U 18 im Meisterschaftsjahr 1977/78
Sportvereinchronik-1977
Stehend: Gerhard Fischl, Siegfried Hierzer, Franz Pfeifer, Josef Temmel, Gerhard Melcher, Herbert Hierzer, Günther Hammer, Trainer Josef König.
Hockend: Peter Pratscher, Helmut Belsky, Gerhard Hierzer, Herbert Anner, Josef Rosenberger.

Sektion Basketball: Die Basketballmannschaft belegte in diesem Jahr den 2. Tabellenplatz. Der 4. Platz wurde von der U – 14 Mannschaft unter 8 Teams erreicht.

Sektion Damenturnen: Frau Marianne Zotter wurde bei den Damen neue Vorturnerin. Das Trainingsprogramm reichte von einfacher Gymnastik bis zur speziellen Übung für den gesamten Körper.

Sektion Eisschießen: Die Sektion der Eisschützen wurde in diesem Jahre gegründet, und unter Mitwirkung vieler aktiver Eisschützen konnte eine zweibahnige Anlage gebaut werden. Die Sektion hatte in diesem Jahr 68 Mitglieder. Zum Sektionsleiter wurde Herr Gottfried Fellner gewählt.

1978

Der Vorstand im Jahre 1978 wurde mit Herrn Josef Rosenberger als Obmann, und Herrn Werner Hold als Kassier neu gewählt.

Sektion Basketball: Die Kampfmannschaft der Basketballsektion belegten den 2. Platz, wurde also Vizemeister und konnte in die 1. Spielklasse aufsteigen.

Sektion Damenturnen: Zur neuen Vorturnerin beim Damenturnen wurde Frau Ulrike Hold. Das Turnprogramm reichte von Zirkeltraining über Partnergymnastik bis zur allgemein Gymnastik.

Sektion Fußball: Die Fußballmannschaft –Pock, Fuchs, Pratscher, Janisch, Hofer, Muhr, Posch, Janisch G., Schanes, Meister, Timischl, Gruber, Pußwald,- konnte unter dem neuen Trainer August Brettner den 4. Platz in der 2. Klasse Ost erreichen.

Sektion Eisschützen: Die Gemeinde stellt eine Fläche neben dem Fußballplatz für eine zweibahnige Stock - Anlage zur Verfügung, mit viel Eigenleistung wurde diese Anlage fertig gestellt.

1979

In den Vorstand wurden folgende Mitglieder gewählt:

Obmann: Herr Josef Rosenberger
Stellvertreter: Herr Herbert Wurm
Schriftführer: Herr Alois Reisenhofer
Kassier: Herr Werner Hold
Sektionsleiter: Herr August Pock

Sektion Fußball: In diesem Jahr konnte mit dem Spielertrainer August Brettner endlich der lang erwünschte Aufstieg in die Erste Klasse Ost, im Fußball geschafft werden.

Sportvereinchronik-1979
Am Foto stehend: Trainer Brettner, Pfeifer, Gruber, Ithaler, Pratscher, Posch, Pitter, Muhr,
Hockend: Pratscher, Putz, Fuchs, Hasibar, Friedl, Meister, Schanes.

Sektion Basketball: Spielertrainer Damm Heinz und die „Hartberger Legionäre“ verließen den Verein, es wurde ohne sie die Meisterschaft beendet.

Sektion Damenturnen: Bei der Sektion waren bis zu dreißig turnende Frauen am Werk.Die Damen hatten in ihr Programm auch die rhythmische Gymnastik eingebaut.

Sektion Eisschützen: Auf der neuen Anlage wurde von einigen Stockschützen eifrig Stock geschossen.

1980

In den Vorstand wurden folgende Mitglieder gewählt:

Präsident: Herr Ernst Schiretz
Obmann: Herr Josef Rosenberger
Stellvertreter: Herr Erich Hasibar
Kassier; Herr Werner Hold

Sektion Basketball: Herr Erich Manninger übernahm die Sektion Basketball, und es wurde Herr Günther Kral als Spielertrainer engagiert. Ziel der Mannschaft unter dem neuen Trainer war der Aufstieg in die Landesliga! In diesem Sommer gab es das erste Trainingscamp in Porec ( Istrien), die Mannschaft erreichte den 4. Platz von acht Mannschaften.

Sektion Damenturnen: Frau Ulrike Hold war schon Vorturnerin und übernahm die Leitung der Sektion Damenturnen. Am Turnen nahmen wöchentlich 28 Frauen teil.

Sektion Fußball: Sektionsleiter wurde Herr Herbert Hofer. In diesem Frühjahr konnte mit Trainer August Brettner im Fußball ein guter Platz im Mittelfeld erreicht werden. Im Herbst gab es bei der Fußballmannschaft für kurze Zeit einen Spielertrainer, Herr Heribert Pratscher, die Mannschaft rutschte leider in die Abstiegszone.

Sektion Eisschützen: Unter Sektionsleiter Walter Egger wurde die erste Teilnahme der Eisschützen an der Meisterschaft begonnen, und ein guter Platz erreicht werden.

1981

Im Jahre 1981 wurde der gleiche Vorstand vom Vorjahr bestätigt.Mit Obmann Josef Rosenberger und dem Vorstand feierte der SV Union Sinabelkirchen im Gasthof Pratscher in diesem Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum.

Sektion Fußball: Im Frühjahr konnte durch Trainer Siegfried Berghold der Abstieg der Fußballmannschaft gerade noch verhindert werden, und ein Mittelfeld- Platz erreicht werden. Unter dem neuen Trainer Willibald Schloffer ging es im Herbst sportlich wieder sehr gut.Ab Herbst gab es eine Damenfußballmannschaft, es wurde eifrig trainiert.

Sektion Basketball: In diesem Sommer wurde mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde ein Basketballfreiplatz am Schulplatz errichtet. Die Planung übernahm der Spieler Brunner Christoph, die Errichtung erfolgte in Eigenregie. Herr Christoph Brunner übernahm auch die Nachwuchsarbeit im Verein.

Sektion Damenturnen: Das Damenturnen hatte großen Anklang gefunden; zum Turnen kamen 36 aktive Frauen. Die Frauen machten Beweglichkeits- Dehnungs- Lockerungs- und Entspannungsübungen, sowie allgemeine Gymnastikübungen.

Sektion Eisschützen: In der laufenden Meisterschaft konnte Herr Sektionsleiter Alois Maninger folgende Stockschützen zur Meisterschaft nennen: Gottfried Fellner, Martin Praßl, Karl Bierbauer, August Pock, Engelbert Pfeifer, Jakob Tautscher, Josef Spirk, Walter Egger, Alois Maninger.

1982

Im Jahre 1982 wurde der Vorstand neu gewählt:

Obmann: Herr Werner Hold
Schriftführer: Frau Ulrike Hold
Kassier: Herr Herbert Hofer
Sektion Eisschützen:

Die Kampfmannschaft erreichte im Frühjahr in der laufenden Meisterschaft den guten 2. Platz.

Sektion Basketball: Sommercamp auf der Freiplatzanlage für Herren- und Nachwuchsmannschaft. Dieser gehörten unter anderen an: Groß Reinhard, Schiretz Ernst, KLausz Hannes, Klausz Andreas, Gerstmann Karl, Ritz Albert, Stefan Gerhard, Ober Gottfried, Issowitsch Manfred, und Lipphard Manfred. Die U-18 Mannschaft erreichte den 5. Platz, und die Herrenmannschaft belegte den guten 3. Platz, sie konnten gegen Deutschlandsberg mit 95:27 den zweithöchsten Sieg aller Zeiten erreichen.

Kampfmannschaft mit Nachwuchs im Meisterschaftsjahr 1982/83
Sportvereinchronik-1982
Stehend: Krahl, Thurner, H. Klausz, H. Schiretz, Prenner, G. Schiretz, Gartlgruber, Wilfling, R.K. Schröck, A. Klausz, Groß, Lipphart.
Hockend: Gerstmann, Stefan, Ritz, Reisenhofer, Brunner, Issowitsch, Manninger.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen nahmen 31 Frauen teil. Das Turnprogramm ging von Dehnungsübungen bis zu Kräftigungsübungen. Es wurden spezielle Gymnastikübungen für besondere Muskelgruppen gezielt trainiert.

Sektion Fußball: Im Herbst trennt sich der Verein von Trainer Willibald Schloffer. Als Trainer wurde Herr Josef König verpflichtet. In dieser Mannschaft waren folgende Spieler tätig: Sailer, Hubmann, Putz, Schanes, Pratscher, Pfeifer, Pfingstl, Hirschbauer, Anner, Belsky, Meister, Hierzer, Fuchs, Haubenhofer. Die Damenmannschaft trainierte eifrig und es gab einige Freundschaftsspiele.


1983

Bei der Jahreshauptversammlung im Jahre 1983 konnte der gleiche Vorstand vom Vorjahr bestätigt werden.

Sektion Fußball: Im Frühjahr gab Herr Josef König die Trainerarbeit an Herrn August Pock weiter. Die Kampfmannschaft sackte auf den letzten Platz ab, es drohte der Abstieg in die 2. Klasse. Sechs Spiele vor dem Ende der Meisterschaft konnte mit dem neuen Trainer Siegfried Berghold noch 11 Punkte erreicht werden, und die Mannschaft vor dem Abstieg gerettet werden.

Sportvereinchronik-1983
Am Foto stehend: Sponsor Buchgraber, Sektionsleier Hofer, Hirschbauer, Rominger, Hierzer S., Muhr, Pfingstl, Pfeifer, Trainer Berghold.
Hockend: Fuchs, Anner, Hierzer G., Hasibar, Sailer, Putz. Im Herbst übernahm Trainer August Brettner wieder die Mannschaft, doch der sportliche Erfolg blieb aus, es kam der Abstieg in die 2. Klasse. Die Damenmannschaft konnte einige Erfolge verbuchen.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen konnten wöchentlich 32 Frauen gezählt werden. Das Turnprogramm reichte vom Bodenturnen und Bewegungsübung und bis zur tänzerischen Gymnastik.

Sektion Basketball: Der langersehnte Aufstieg in die Landesliga der Basketballer wurde geschafft! Leider konnte sich die „Dorfmannschaft“ ohne Verstärkung in der Landesliga nicht halten und stieg wieder ab. Nachwuchstrainer Christoph Brunner übernahm das Training der Kampfmannschaft.

Sektion Eisschützen: Die Stockschützen konnten sich in der Meisterschaft meist im guten Mittelfeld behaupten, zum Aufstieg in die nächst höhere Klasse reichte es nicht.


1984

Der Vorstand wurde im Jahre 1984 bestätigt.

Sektion Fußball: Am neuen Trainingsplatz wurde eine Lichtanlage montiert. Im Herbst wurde Herr Alfred Tieber vom Verein als neuer Trainer verpflichtet.

Sektion Basketball: Start mit dem Krampusmarkt auf dem Kirchplatz, der sich als alljährlich fixer Programmpunkt des kulturellen Lebens in Sinabelkirchen entwickelte. Ein Neubeginn für eine U 12 Nachwuchsmannschaft der Basketballer.

Sektion Damenturnen: An den Turnübungen nahmen bis zu 35 Frauen teil. Im neuen Programm wurden Dehnungsübungen, Übungen zur Kräftigung der Bein- und Bauchmuskulatur, sowie allgemeine und rhythmische Gymnastik geturnt.

Sektion Eisschützen: Unter dem neuen Sektionsleiter Alois Maninger wurde fest trainiert und die Schützen konnten sich in der Bezirksliga im Mittelfeld halten.


1985

Bei der Jahreshauptversammlung im Jahre 1985 wurde Herr Werner Hold als Obmann wieder gewählt.

Sektion Fußball: Mit dem neuen Fußball-Trainer Alfred Tieber stellte sich sofort ein Erfolg ein und bei den Aufstiegsspielen gegen Pöllau und St. Lorenzen, konnte der Wiederaufstieg in die erste Klasse erfolgreich abgeschlossen werde. Im Herbst stellte Trainer Tieber das Traineramt aus beruflichen Gründen zur Verfügung.

Sektion Basketball: Nachwuchs – Basketballcamp auf der Bade -und Freizeitanlage in Leibnitz. Zwölf basketballbegeisterte junge Burschen nahmen unter der Leitung von Brunner Christoph und Manninger Erich an diesem Camp teil. Die U 12 Basketball Mannschaft erreichte den 3. Platz. Die Herren Mannschaft hatte im Spiel gegen UEG – Graz mit 53 : 127 die höchste Niederlage aller Zeiten. In diesem Jahr stieg die Mannschaft in die 2. Spielklasse ab.

Sektion Damenturnen: Das Turnprogramm umfasste Dehnung und Kräftigung der Wirbelsäule, Zirkeltraining sowie Bodenturnen und Entspannungstraining. Am Turnabend kamen bis zu 34 Frauen um mitzumachen.

Sektion Eisschützen: Die Stockschützen nahmen an einigen Turnieren teil. Und spielten in der Bezirksliga mit.

1986

Im Jahre 1986 wurde der Vorstand bestätigt.

Sektion Fußball: Im Frühjahr übernahm der neue Fußball-Trainer August Pock die Mannschaft und konnte - durch die Gründung der Bezirksliga, - am 6. Platz liegend in die neu gegründete Bezirksliga aufsteigen.

Sportvereinchronik-1986
Am Foto stehend: Trainer Pock, Pitter, Pratscher, Hasibar J., Romminger, Schanes, Zengerer, Obmann Hold, Sektionsleier Hofer.
Hockend: Putz, Ober, Belsky, Hasibar E., Ertl, Haubenhofer, Dunkl.

Sektion Basketball: Mit den Einnahmen aus dem jährlichen Krampusmarkt wurden die Kosten für den Meisterschafts- und Spielbetrieb der Herren – und Nachwuchsmannschaft gedeckt. Die zwei Nachwuchsmannschaften U 12 und U 14 erreichten die Plätze vier und fünf, die Herrenmannschaft schaffte den Wiederaufstieg in die 1. Klasse.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen nahmen wöchentlich bis zu 38 Frauen aktiv teil. Es wurden spezielle Turnübungen sowie Bodenturnen und allgemeine Gymnastik betrieben.

Sektion Eisschützen: Neuer Sektionsleiter wurde Herr Gottfried Fellner, und zum Kassier Herr Gottfried Hinker gewählt.


1987

Die Jahreshauptversammlung im 1987 bestätigte den Vorstand vom Vorjahr. Am 5. April fand die Gründung der Sektion Tennis statt, in den Vorstand wurden gewählt:

Sektionsleiter: Herr Leo Leinweber
Stellvertreter: Herr Erich Hasibar
Kassier: Herr Anton Loipersböck
Sportlicher Leiter: Herr Mag. Erich Manninger
Schriftführer: Herr Peter Dunkl

Im Sommer machten es viele freiwillige Arbeitsleistungen möglich eine neue Tennisanlage möglichst billig zu bauen. In der neu gegründeten Tennissektion gab es 38 Einzelmitglieder sowie 24 Familienmitgliedsgruppen.

Sektion Fußball: Die Fußball-Mannschaft belegte in der Meisterschaft in der Bezirksliga, mit Trainer August Pock einen guten Mittelfeldplatz.

Sektion Basketball: In der Spielsaison 1986 / 87 wurde der erste von vier „Hundertern“ in der Geschichte des Sinabelkirchner Basketballsports erzielt, die Mannschaft gewann gegen Kapfenberg II mit 110 : 42 zugleich war dies der höchste, je in einem Spiel erreichte Sieg.

Sektion Damenturnen: Frau Sektionsleiterin Ulrike Hold konnte als Vorturnerin auf 36 turnende Frauen blicken. Es wurden neben speziellen Übungen für den Frauenkörper allgemeine und rhythmische Gymnastikübungen geturnt.

Sektion Eisschützen: Unter der Leitung von Sektionsleiter Fellner wurde fleißig geübt und geschossen. Die Mannschaft nahm an einigen Turnieren teil.

1988

Am 17. 04. 1988 wurden anlässlich der Jahreshauptversammlung folgende Mitglieder gewählt:

Obmann: Herr Werner Hold, Sinabelkirchen, Gnies 85
Stellvertreter: Herr Bernhard Turk, Sinabelkirchen 135
Kassier: Herr Herbert Hofer, Sinabelkirchen, Gnies 68
Schriftführer: Frau Ulrike Hold, Sinabelkirchen, Gnies 85
Weitere Vorstandsmitglieder waren Herr Karl Buchgraber, und Herr Erich Hasibar.

Sektion Tennis:
In den Vorstand wurden als
Sektionsleiter: Herr Werner Hold
Stellvertreter: Herr Anton Loipersböck
Kassier: Herr Gerhard Maninger
neu gewählt.

Am 22. Mai fand die offizielle Eröffnung der Tennisplätze statt. Die erste Spielsaison begann gleich mit Tenniskursen für Erwachsens und Schüler, die regen Zuspruch fand.

Sektion Basketball: Die Herren Mannschaft erreichte in der 1. Spielklasse den 4. Platz von acht Mannschaften. In diesem Jahr wurde die Teilnahme am Nachwuchs Meisterschaftsbetrieb beendet.

Sektion Fußball: Die Fußballmannschaft belegte unter Trainer August Pock in der Bezirksliga den 7. Tabellenplatz. Im Herbst wurde Herr Harald Rebernig als neuer Trainer verpflichtet.

Sektion Eisschützen: Neuer Sektionsleiter wurde Herr Erich Meister. In der Bezirksliga schossen folgende Herren: Gottfried Fellner, August Pock, Karl Bierbauer, Erich Meister, Hermann Meister.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen wurde mit 32 Frauen geturnt. Es gab isometrisches Training in Verbindung mit Lockerungs- und Dehnübungen, sowie Partnerübungen und Ballspiele.

1989

Im Jahre 1989 wurde der gewählte Vorstand vom Vorjahr bestätigt.

Sektion Fußball: In diesem Jahre erfolgte der Abstieg der Fußballmannschaft in die erste Klasse. Im Herbst wurde Herr Bernd Rosenberger als neuer Trainer verpflichtet. Er konnte mit der stark verjüngten Mannschaft leider keine Erfolge verbuchen.

Sektion Damenturnen: Die Sektion Damenturnen konnte auf 30 turnende Frauen stolz sein, und diese waren bei den Turnübungen sehr aktiv. Geturnt wurde von der allgemein- über die tänzerische Gymnastik hin bis zum Intervalltraining.

Sektion Eisschützen: In der Mannschaft des ESV Sinabelkirchen waren die Herren, Meister Erich, Pendl Peter, Meister Hermann, Posch Johann, Hinker Gottfried, Dunkl Walter, Fellner Gottfried.

Sektion Basketball: Die Meisterschaft wurde von der Herrenmannschaft auf dem sechsten Platz beendet. Am 15. 12. 1989 konnte das Meisterschaftsspiel gegen LUV –Graz nicht fertig gespielt werden, weil in der ersten Halbzeit das Licht ausging.

Sektion Tennis: Im März dieses Jahres wurde mit dem Bau eines Tennis-Vereinshauses begonnen. In einer beispielhaften Aktion wurde unter Hilfe beinahe aller Vereinsmitglieder innerhalb von zwei Monaten der Rohbau bis zur Dachgleiche errichtet. In diesem Jahr gab es die ersten Ranglistenspiele.


1990

Die Obmannstelle wurde mit Herrn Werner Hold auch im Jahre 1990 bestätigt.

Sektion Fußball: Nach einer nochmaligen Verjüngung der Fußball-Mannschaft erfolgte der Abstieg in die 2. Klasse Ost B.

Sektion Tennis: In diesem Jahr wurde das Vereinshaus zum Teil fertig gestellt. Mit benachbarten Vereinen wurden Vergleichsspiele ausgetragen. Die Jugend- und Nachwuchsarbeit wurde mit Nachdruck aufgenommen.Die Tennisspieler nahmen am Ilztalcup teil. Zum ersten mal gab es ein Tenniscamp in Jugoslawien. Der Saisonabschluß wurde mit Sturm und Kastanien gefeiert.

Sektion Eisschützen: Mit der Mannschaft Anner Herbert, Meister Erich, Fellner Gottfried, Schirl Erwin konnte der ESV in der Bezirksliga den ersten Platz erreichen und in die Gebietsliga aufsteigen.

Sektion Damenturnen: Bei den 28 aktiven Frauen reichte das Turnprogramm von Zirkeltraining bis zur rhythmischen Gymnastik.

Sektion Basketball: Die Meisterschaft konnte mit dem achten Platz beendet werden.


1991

Der gleiche Vorstand vom Vorjahr war auch im Jahre 1991 tätig.

Sektion Tennis: Zum neuen Sektionsleiterstellvertreter wurde Herr Walter Egger gewählt. Das Vereinshaus wurde fertiggestellt und im Herbst eine Flutlichtanlage installiert, die vor allem berufstätigen Vereinsmitgliedern ein Tennisspiel auch abends ermöglichten. Es wurden die ersten Clubmeisterschaften gespielt. Inzwischen waren der Sektion 55 Familien-, 54 Einzel- und Jugendspieler beigetreten.

Sektion Damenturnen: Die Vorturnerin Frau Ulrike Hold konnte ihre Turnübungen mit bis zu 46 Frauen gestalten, es wurden zwei Gruppen gebildet.

Sektion Fußball: Die Kampfmannschaft spielte sich ohne Gastspieler in der 2. Klasse Ost B auf den 6. Platz. Die U 12 Mannschaft spielte in der Leistungsklasse. Die U 16 Mannschaft spielte in der Unterliga Ost.

Sektion Basketball: Den höchsten Sieg gab es am 18.10. gegen UBBS Graz, acht Tage später wurden gegen Union Körner Graz mit 33 Punkten die niedrigsten Score erzielt. Am 1. 12. fand der beliebte Krampusmarkt zum 13. Male statt.

Sektion Eisschützen: Unter Herrn Sektionsleiter Erich Meister schafften die Eisschützen in Graz / Liebenau den Aufstieg in die Kreisliga.

1992

Bei der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Werner Hold
Stellvertreter: Herr Erich Hasibar
Kassier: Herr Herbert Hofer
Schriftführer: Herr Ludwig Gerstl
Sektionsleiter wurden:
Damenturnen Frau Ulrike Hold
Fußball Herr Herbert Pratscher
Basketball Herr Erich Manninger
Eisschützen Herr Erich Meister
Tennis Herr Walter Egger
Sektion Fußball:

Trainer der Kampfmannschaft war Herr Alfred Tieber, die U 16 trainierte Herr Josef Rosenberger, bei der U 12 war Herr Josef Ponhold Trainer.

Sportvereinchronik-1992
Stehend: Kassier Hofer, Pratscher, Tieber, Pölz, Ober, Pronegg, Pal, Bierbauer, Loipersböck, Wolf, Rausch, Sektionsleiter Pratscher, Trainer Tieber.
Hockend: Gerstl, Spirk, Schuster, Eibel, Rosenberger, Stefan, Jauk, Kochauf.

Sektion Basketball: Die Mannschaft erreichte in der 1. Spielklasse den guten 3. Platz. Im Rahmen des Pfingstfestes des Sportvereines wurde ein internationales Basketballturnier mit acht Mannschaften durchgeführt.

Sektion Tennis: Zum Tennis kamen wieder neue Mitglieder. Durch den Kauf einer Flutlichtanlage konnten berufstätige Mitglieder auch am Abend spielen. Der Ilztalcup wurde zum erstenmal von Sinabelkirchen gewonnen.

Sektion Eisschützen: In der Sektion gab es Neuwahlen, Sektionsleiter blieb Herr Erich Meister, zum Kassier wurde Herr Werner Oswald und zum Schriftführer Herr Alois Groß gewählt.

Sektion Damenturnen: Bei den turnenden Frauen konnten wöchentlich bis zu 40 aktive Frauen gezählt werden. Die Turnübungen wurden von allgemein Gymnastik über Ballspiele bis zur rhythmischen Gymnastik ausgedehnt.


1993

Im Jahre 1993 konnte der bestehende Vorstand bestätigt werden.

Sektion Fußball: Zu Pfingsten gab es ein 2 Tage Fußballturnier. Unter Trainer Günther Sailer erreichte die Kampfmannschaft in der Meisterschaft den 4. Platz in der 1. Klasse Süd. Die B 1 Mannschaft belegte den guten 2. Platz.

Sektion Eisschützen: Beim „Ladler Super Cup“ einem A- Bewerb in Leitersdorf konnte der ESV Sinabelkirchen, unter 200 teilnehmenden Mannschaften, mit der Mannschaft: Herbert Anner, Gottfried Fellner, Erich Meister I, Erich Meister II, und Eduard Schirl mit 20 Punkten vor RSU Leitersdorf und dem Staatsmeister Haubitz Edelweiß das Turnier gewinnen. In diesem Jahr konnten die Eisschützen das „Karl Lorenz Eisstockgedenkturnier“
in Kirchberg an der Raab, unter 38 Mannschaften vor Gleisdorf I und Leitersdorf als Gesamtsieger des Turnieres hervor gehen.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen wurden Dehnungsübungen und Schnelligkeitsübungen, sowie Kräftigungsübungen durchgeführt. Auch die allgemeine- und tänzerische Gymnastik kam nicht zu kurz.

Sektion Basketball: Die Meisterschaft in der 1. Klasse konnte mit dem 6. Platz abgeschlossen werden.

Sektion Tennis: Der Ilztalcup wurde zum zweitenmal gewonnen. Bei den Clubmeisterschaften gab es folgende Ergebnisse:

Herren Altersklasse 1 A Fredi Tieber
Herren Altersklasse 1 B Robert König
Herren Altersklasse II Bernhard Turk
Damen Ulrike Hold
Mixed Doppel Ingrid Temmel / Anton Hirschböck

1. Klasse Herren
Sportvereinchronik-1993
Stehend von links:
W. Hold, A. Hirschböck, A. Tieber, R. Faustner, H. Höfler, E. Manninger

hockend von links:
E. Egger, P. Dunkl, R. König


1994

Bei der Neuwahl im Jahre 1994 wurde der gleiche Vorstand wieder gewählt.

Sektion Damenturnen: Die 38 aktiven Frauen machten Bodenübungen, Zirkeltraining, Partnergymnastik, allgemeine Gymnastik und rhythmische Gymnastik. Sektionsleiter wurde Herr Josef Rosenberger.

Sektion Fußball: Die Kampfmannschaft belegte in der laufenden Meisterschaft ein Mittelfeldplatz

Sektion Basketball: Ein Internationales Basketballturnier der Sinabelkirchner Basketballer wurde veranstaltet, die daran teilnehmenden Mannschaften kamen aus Slowenien, Ungarn, und aus Österreich.

Sektion Eisschützen: Am Jubiläumsturnier des SV Dobernik Tristach in Ost Tirol beteiligten sich 30 Teams aus Deutschland und Österreich. Dieses Turnier konnten die Eisschützen von Sinabelkirchen mit der Mannschaft: Herbert Anner, Gottfried Fellner, Erich Meister I, Erich Meister II, und die Trophe „ Bergkristall aus den Dolomiten“ gewinnen. In der Gebietsliga erreichte der ESV in Reichendorf den 3. Platz.

Sektion Tennis: Beim Eröffnungs-Doppelturnier waren 40 Teilnehmer. Die Damen nahmen am Oststeirischen Kräutercup teil. Bei den Clubmeisterschaften gab es folgende Sieger: Herren Einzel Hans Martin Stattegger Damen Einzel Frau Helga Groß Herren Doppel Herr Walter Egger / Fredi Tieber Es gab über 120 Ranglisten – Spiele.

Aktive Tennisspielerinnen:
Sportvereinchronik-1994
Stehend von links: R. Lipphart, G. Turk, C.Gschweitl, B. Turk, R. Janisch, A. Gutmann, U. Hold
Hockend von links: E. Dunkl, I. Melcher, H. Groß, C. Tieber


1995

Im Jahre 1995 war der gleiche Vorstand wie im Vorjahr.

Sektion Fußball: Neuer Trainer wurde Herr Alois Schirgi. Zum Sektionsleiter wurde Herr Josef Rosenberger.

Sektion Tennis: Es gab Ranglistenspiele in verschiedenen Altersklassen. Es wurde ein Kuhlotto, und ein Seilziehen unter großer Anteilnahme der Bevölkerung gemacht.

Sektion Damenturnen: Zum Damenturnen kamen wöchentlich bis zu 30 Frauen, es gab allgemeine Turnübungen und spezielle Übungen für den Körper, Partnerübungen, sowie Ballspiele.

Sektion Eisschützen: Die Mannschaft des ESV nahm am Herrenturnier in Pischelsdorf teil und gewann das Turnier. In der Meisterschaft gab es gute Mittelfeld Ergebnisse.

Sektion Basketball: Auf Grund der beruflichen Situation vieler Spieler wurde in Graz trainiert. Die erste Teilnahme an der Ü 35 Liga des steirischen Basketballverbandes und die Spieler erreichten den 3. Platz.

1996

Die am 18. 04. 1996 durchgeführte Neuwahl des Sportvereines ergab:

Obmann: Herr Bernhard Turk, Sinabelkirchen 135
Stellvertreter: Herr Hermann Hubmann, Sinabelk., Gnies 30
Kassier: Herr Herbert Hofer, Sinabelkirchen, Gnies 68
Stellvertreter: Herr Anton Paar, Wetzawinkel 87
Schriftführer: Herr Günther Rodler, Sinabelkirchen 82

Sektion Basketball: In der Ü 35 Liga erreichte die Mannschaft nur den letzten Platz. Die Basketballspieler nahmen an einem Turnier in Nagykallo in Ostungarn erfolgreich teil.

Sektion Eisschützen: Die Stockschützen konnten sich in der Meisterschaft im guten Mittelfeld behaupten.

Sektion Damenturnen: Bei den Turnübungen der Frauen wurde auch Partnergymnastik zur Kräftigung der Bein- und Bauchmuskulatur geturnt. Auch die allgemeine- und rhythmische Gymnastik war im Programm.

Sektion Fußball: Unter Sektionsleiter Josef Rosenberger spielten: Die Kampfmannschaft, sie erreichte in der Meisterschaft den 3. Platz, und je eine U 8, U 10, U 12, U 14 Mannschaft.

Sektion Tennis: Erstmalig schaffte eine Mannschaft den Aufstieg zur steirischen Tennismeisterschaft und konnte in der 3. Klasse teilnehmen. Als „kulturellen“ Event veranstaltete der Tennisclub eine „Kuholympiade“ am Sportplatz.


1997

Im Jahre 1997 war der gleiche Vorstand wie im Jahre davor.

In diesem Jahre legte Herr Bernhard Turk die Obmannstelle zurück. Die Obmannstelle übernahm Herr Herrmann Hubmann. In dieser Saison wurde die Fußballmannschaft Meister der 1. Klasse Süd, sie hatten in dieser Meisterschaft kein Spiel verloren und 130 Tore geschossen, damit stieg die Mannschaft in die Gebietsliga auf.

Sportvereinchronik-1997
Stehend von links: Hofer, Hubmann, Bierbauer, Turk, Loipersböck G., Bierbauer, Pölz, Loipersböck T., Jauk, Fernitz, Pratscher, Sailer, Paar, Groß, Rosenberger, Loipersböck.
Hockend: Haubenhofer, Zaff, Schuster, Gerstl, Radosevic, Matozza, Pfeifer, Jelenko, Schirgi, Fladerer.

Ab Herbst übernahm Herr Bernd Kovacic das Training.

Sektion Damenturnen: Am Turnen nehmen zur Zeit 28 Damen teil. Es wurden verschiedene Gymnastikformen im Stand oder am Boden gemacht. es gab Partnerübungen und auch Intervalltraining.

Sektion Tennis: „10 Jahre Tennis“, Ehrung der Herren Mag. Erich Manninger und Peter Dunkl. Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden folgende Mitglieder gewählt:

Obmann: Herr Werner Hold
Stellvertreter: Herr Walter Egger
Kassier: Herr Gerhard Maninger

Sektion Eisschützen: Die Stockschützen hatten bei Turnieren einige hervorragende Platzierungen.

Sektion Basketball: Herr Mag. Erich Manninger scheidet aus dem Vorstand aus. In der Ü 35 Liga erreichte die Mannschaft den 4. Platz.

1998

Im Jahre 1998 wurde Herr Hermann Hubmann zum Obmann gewählt Sektion Fußball: Neuer Sektionsleiter wurde Herr Anton Paar. Ab Herbst wurde Herr Joschko Pastar neuer Fußballtrainer.

Sektion Damenturnen: An den Damenturnabenden nahmen wöchentlich 24 Frauen teil und es gab außer den rhythmischen Gymnastikübungen auch gezielte Dehnübungen sowie Entspannungseinheiten und Lockerungsübungen.

Sektion Eisschießen: Die Stockschützen erreichten bei einigen Turnieren Plätze im ersten Drittel.

Sektion Basketball: Der Basketballverein Sinabelkirchen gibt die offizielle Beendigung des Meisterschaftsbetriebes beim Steirischen Basketballverband bekannt und stellt die Meisterschaftsspiele ein.

Sektion Tennis: Ein 3. Platz wurde gebaut. Zur Eröffnung gab es einen Sport-Event, bei der Tennisspieler Alexander Antonitsch eine Tennis – Exhibition spielte.

Aktive Herren:
Sportvereinchronik-1998
Stehend von links: W. Hold, H. Suppan, H. Höfler, KH. Erkinger, P. Dunkl, R. König, A. Pfingstl, R. Faustner, B. Turk
Hockend von links: E. Manninger, J. Putz, W. Rosenberger, M. Bauer, W. Egger

1999

In der Generalversammlung vom 14. 04. 1999 wurden laut Vereinsstatuten folgende Funktionen auf die Dauer von 2 Jahren gewählt:

Obmann: Herr Johann Wilfling, Sinabelk., Egelsdorf 11
Stellvertreter: Herr Norbert Zechner, Sinabelk., Obergroßau 102
Schriftführer: Herr Karl-Jürgen Karner, Sinabelkirchen 177
Stellvertreter: Frau Manuela Scheibelhofer, Sinabelkirchen, Gnies 27
Kassier: Herr Gernot Zehentleiner, Sinabelkirchen 9
Stellvertreter: Herr Erich Hasibar, Sinabelkirchen, Frösau 47

Sektion Fußball: Sportstättenzubau. Die Kampfmannschaft erreichte in der Meisterschaft einen Mittelfeldplatz.

Sektion Eisschützen: Bei den Gebietsmeisterschaften in Graz / Liebenau kam die Mannschaft von Sinabelkirchen auf den 4. Platz. Den 6. Platz erreichte der ESV bei den Gebietsmeisterschaften in Hartberg.

Sektion Damenturnen: Bein Damenturnen wurde unter anderem auch Intervalltraining, allgemeine Gymnastik und zum Teil auch Zirkeltraining mit Entspannungseinheiten geturnt.

Tennisclub Sinabelkirchen: Die Sektion Tennis scheidet aus dem Sportverein Union Sinabelkirchen aus und gründet einen eigenen Verein mit eigenen Vereinsstatuten. Der neue Verein nennt sich „ Tennisclub Union Sinabelkirchen“. Der neue Vorstand mit Obmann Herrn Werner Hold, sowie die Vorstandsmitglieder Walter Egger, Gerhard Maninger, Ulrike Hold Wolfgang, Rosenberger, Erich Manninger, Karl Heinz Erkinger, Peter Dunkl, Claudia Erkinger, Jürgen Putz, Manfred Bauer, Reinhard Groß, Erich Hasibar wurden einstimmig gewählt. Erstmalig wurden mit 5 Mannschaften in Meisterschaftsbewerben gespielt. Für das sportliche Training wurde eine Ballwurfmaschine angekauft.


2000

Im Jahre 2000 gab es keine Neuwahl.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen bewegten sich wöchentlich 24 Frauen am Parkettboden. Vom Bewegungstraining über Allgemeintraining bis hin zur rhythmischen Gymnastik und abschließenden Lockerungsübungen wird geturnt.

Sektion Fußball: Neuer Trainer wurde Herr Günther Sailer.

Sektion Eisschießen: Sportvereinchronik-2000. Die Mannschaft, Anner Herbert, Rodler Helmut, Meister Erich, Schuster Erwin, Oswald Werner belegten bei der Union Staatsmeisterschaft in Kundl in Tirol den 22. Platz. Beim Turnier in Feldbach erreichte der ESV den guten 4. Platz. Der ESV gewann das Turnier in Gersdorf a. d. F.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Als großes Bauvorhaben wurde das Klubhaus mit einem Kostenaufwand von ca. 20.000,00 Euro um einiges erweitert. Notwendig wurde dieser Zubau durch den gestiegenen Platzbedarf für Geräte und den dringend notwendigen Bedarf an Sanitärräumlichkeiten. Mit einem von Verein veranstalteten Bockbieranstich in der Sport und Kulturhalle von Sinabelkirchen wurde auch die finanzielle Situation des Tennisvereines
verbessert.

2001

Bei der am 25. 03. 2001 abgehaltenen Generalversammlung wurde folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Karl-Jürgen Karner, Sinabelkirchen 177
Stellvertreter: Frau Brigitte Bierbauer, Sinabelk. Frösau 84
Stellvertreter: Herr Norbert Zechner, Sinabelk. Obergroßau 102
Kassier: Herr Gernot Zehentleitner, Sinabelkirchen 9
Stellvertreter Herr Manfred Schiefer, Sinabelk.Untergroßau 134
Schriftführer: Frau Monika Zechner, Sinabelk. Obergroßau 102
Stellvertreter: Frau Katharina Zechner, Sinabelk. Obergroßau 102
Sportleiter: Herr Michael Wölfer, Sinabelkirchen Frösau 3
Stellvertreter: Herr Günther Sailer, Grosspesendorf, Neudorf 83
Jugendleiter: Herr Robert Maier, Sinabelkirchen 48
Stellvertreter: Herr Günther Ertl, Sinabelkirchen,. Gnies 87

Sektion Fußball: Neue Kommissionierung der Sportstätte

Sportvereinchronik-2001
Stehend: Ertl, Pöltl, Pfingstl, Kahlbacher, Hasibar, Rominger, Schanes, Ober, Schmid, Dunkl, Mc Kellop, Posch, Gammel, Maier, Hierzer, Sailer.
Hockend: Pfeifer, Vorraber, Hammer, Gerstl, Gußmark, Fall, Dunkl.

Sektion Damenturnen: Beim Damenturnen wurde die allgemeine Gymnastik und rhythmische Gymnastik immer wieder angewandt. 24 Frauen turnen mit Begeisterung an diesen Abenden mit.

Sektion Eisschießen: Die Mannschaft erreichte in Hofstätten / Wünschendorf den guten 7. Platz. Der ESV Sinabelkirchen mit Rodler Helmut, Anner Herbert, Oswald Werner Meister Erich, und Schuster Erwin wurden bei den Bezirksmeisterschaften in Graz / Liebenau Bezirksmeister von Gleisdorf / Ost. Die Stockschützen konnten beim Thermencup 2001 den 9. Platz belegen.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Gleich zu Jahresbeginn wurde ein Knödelschießen und ein Schiausflug für die Vereinsmitglieder organisiert. Zu Saisonbeginn errichtete die Marktgemeinde angrenzend an den Tennisplätzen einen Beach-Volleyballplatz, der öffentlich allen Gemeindebewohnern gratis zugänglich gemacht wurde. Neben den sportlichen und vereinsinternen Veranstaltungen beteiligte sich der Tennisclub im Rahmen der „ Sinabelkirchner Kulturtage“ bei der Organisation eines STS Konzertes in der Kulturhalle.

2002

Im Jahre 2002 wurde keine Neuwahl abgehalten.

Sektion Fußball: Unter Sektionsleiter Manfred Wolf wurde die Kampfmannschaft von Trainer Günther Sailer trainiert.

Die Nachwuchsmannschaften:
U 11 Trainer Manfred Wolf
U 13 Trainer Robert Maier
U 15 Trainer Günther Ertl

Im Mai wurde eine Damenmannschaft gegründet, ab Herbst wurde unter Trainer Gernot Zehentleitner eifrig trainiert.

Sektion Eisschießen: Die Mannschaft nahm an einem Turnier in Hartberg teil und konnten bei 16 Mannschaften den guten 3. Platz erreichen. Der ESV Sinabelkirchen gewann in Gersdorf mit folgenden Schützen das Turnier:
Rodler Helmut, Anner Herbert, Meister Erich, Oswald Werner.

Sektion Damenturnen: Neben den normalen Turnübungen wurde auch die allgemeine- und tänzerische Gymnastik geturnt. Beim Damenturnabend sind bis zu 26 Frauen anwesend und aktiv.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Dieses Jahr war geprägt von sportlichem Erfolg aber auch von vielen versäumten Chancen und zweiten Plätzen. Gespielt wurde in der steirischen Nachwuchsmeisterschaft im U 12 und im U 14 Bewerb, im Oststeirer Cup der Damen und Herren sowie in der steirischen Tennismeisterschaft der Herren in der 3. Klasse. Weiters gab es die Vereinsmeisterschaften sowie ein Turnier der über 40 jährigen.
Nach dem Saisonausklang wurde wieder ein Bockbieranstich in der Kulturhalle organisiert und durchgeführt.

2003

Am 06.04. 2003 wurden bei der Generalversammlung folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:

Obmann. Herr Karl-Jürgen Karner, Sinabelkirchen 177
Stellvertreter: Frau Brigitte Bierbauer, Sinabelk. Frösau 84
Stellvertreter: Herr Norbert Zechner, Sinabelk. Obergroßau 102
Kassier: Herr Manfred Schiefer, Sinabelk. Untergroßau 134
Stellvertreter: Herr Gernot Zehentleitner, Sinabelkirchen 9
Schriftführer: Frau Monika Zechner, Sinabelk. Obergroßau 102
Stellvertreter: Frau Heidelinde Wenzel, Sinabelkirchen 255/6
Sportleiter: Herr Manfred Wolf, Gleisdorf, Neugasse 58
Stellvertreter: Herr Erwin Ober, Sinabelk. Untergroßau 164
Jugendleiter: Herr Gerhard Pölz, Gleisdorf, Obergroßau 17/2
Stellvertreter: Herr Karl Jauk, Sinabelkirchen, 255/6

Sektion Fußball: Die Meistermannschaft
Sportvereinchronik-2003
Stehend: Höfler, Pölz, Ober, Janj, Güsser, Falger, Jauk, Szoltan, Fleischhacker,Zechner, Karner.
Hockend: Unbekannt, Wolf, Schloffer, Fall, Panhofer, Gammel, Schuster, Schipeck, Sailer. Die Kampfmannschaft wurde mit 54 Punkten und einem Torverhältnis von 62 : 31 Toren, Meister der 1. Klasse Süd A. Die Damenmannschaft trainierte unter Trainer Zehentleitner fleißig und spielte acht Freundschaftsspiele.

Sektion Eisschützen: Der ESV Sinabelkirchen gewann ein Herrenturnier in Hartberg.

Sektion Damenturnen: Die Frauen machen einmal wöchentlich Zirkeltraining, Partnerübungen, spezielle Turnübungen für Beine und Körper, sowie allgemeine- und rhythmische Gymnastik.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Diese Saison war leider von einem enorm heißen Sommer und durch Wasserknappheit mit zeitweisen Bewässerungsverbot geprägt. Neben all den sportlichen Bewerben gab es im August vom Tennisverein erstmalig einen „Fun Triatlon“ als trendige Sommerveranstaltung

2004

Am 23.05. 2004 tritt der gewählte Obmann Herr Karl-Jürgen Karner zurück, neuer Obmann wird Herr Erich Hasibar. Der im vorigen Jahr gewählte Vorstand bleibt gleich.

Sektion Damenturnen: An den Turnabenden kommen wöchentlich bis zu 26 Frauen und machen Gymnastikübungen, Intervalltrainingseinheiten sowie spezielle Übungen für bestimmte Körperteile.

Sektion Eisschützen: In der Meisterschaft der Stockschützen kämpfte folgende Mannschaft: Anner Herbert, Rodler Helmut, Purkarthofer Reinhard, Pock August, Schuster Erwin.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Die Generalsanierung der Plätze 1 und 2 konnte noch vor Saisonbeginn abgeschlossen werden. Gleichzeitig wurde eine automatische Beregnungsanlage installiert.

Sektion Fußball: Die Kampfmannschaft erreichte in der Gebietsliga Süd den 10. Platz. Die Damenmannschaft spielte 6 Freundschaftsspiele und nahm an 2 Turnieren teil.

Sportvereinchronik-2004
Stehend von links: Trainer Zehentleitner Gernot, Neubauer Manuela, Bauer Nicole, Schmidt Anne, Dreisiebner Manuela, König Birgit, Bauer Angelika.
Hockend: Belsky Angela, Dierscherl Tanja, Lechner Petra, Bierbauer Cornelia, Jauk Heidelinde, Knaus Sandra.
Liegend: Heschl Sonja, Fohs Renate.


2005

Bei der Jahreshauptversammlung am 01.07.2005 wurde von den Mitgliedern folgender Vorstand gewählt:

Obmann: Herr Erich Hasibar
Obmannstellvertreter: Herr Gerhard Kober
Kassier: Herr Herbert Hofer
Kassierstellvertreter: Herr Gernot Zehentleitner
Schriftführer: Frau Christiane Stranzl
Stellvertreter: Frau Brigitte Bierbauer
Sektionsleiter: Herr Manfred Lang
Jugendleiter: Herr Manfred Wolf

Sektion Fußball: Die Zukunft sieht mit ca. 70 jungen Fußballern welche sich in den Mannschaften: U 8, U 10, U 12, und U 15 aufteilen und mitspielen, sehr gut aus! Die Kampfmannschaft erreichte in der Gebietsliga Süd den 5. Platz


Sportvereinchronik-2005
Stehend: Zechner, Wolf, Fleischhacker, Temmel, Pfingstl, Pölz, Al.Tafilaj, Falger, Ar. Tafilaj, Sailer, Hasibar.
Hockend: Friess, Wurzer, Vaspöri, Ostram, Panhofer, Romminger, Küronja, Schreck, Schipek, Jauk.

Die Fußball - Damenmannschaft nahm an 4 Turnieren teil und spielte einige Freundschaftsspiele.

Sektion Damenturnen: An den Turnabenden nahmen bis zu 25 Frauen teil. Die Übungseinheiten erstreckten sich von der allgemein- über die rhythmische - bis zur tänzerischen Gymnastik.

Sektion Eisschießen: Die Mannschaft des ESV nahm an 5 Turnieren teil und konnte sich immer unter den ersten vier Plätzen behaupten. In diesem Jahr konnte sich die Mannschaft bei den Landesmeisterschaften durchsetzen und den Bewerb als zweitbeste Gruppe abschließen.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Erstmalig konnte die Herrenmannschaft des Vereines den Meistertitel in der Steirischen Tennismeisterschaft feiern. Der Aufstieg in die 2. Klasse bedeutete für die Spieler eine große Herausforderung und einen Ansporn für die Tennisjugendmannschaften. Der „Fun Triatlon“ im August und der Bockbieranstich im Oktober waren auch unterhaltsame Höhepunkte des Tennisvereines.

2006

Fußball: Im Frühjahr konnte sich die Mannschaft in der Gebietsliga Süd bei 26 Spielen mit 15 erspielten Punkten und einem Torverhältnis von 38 : 82 leider nicht halten und stieg in die 1. Klasse Süd ab. In dieser Klasse wollte sich die Mannschaft auf die ersten Plätze spielen, liegt im Herbstdurchgang aber leider nur am 8. Platz in der Tabelle. Die U 17 Mannschaft, eine Spielgemeinschaft mit Ilz und Nestelbach, wurde Herbstmeister!

Kampfmannschaft 2006
Sportvereinchronik-2006
2. Reihe von links: Trainer Ornig Robert, Temmel Christian, Temmel Dominik, Lichtenegger Matthias, Pfeifer Martin, Ackerl Patrick, Wagner Thomas, Pölz Patrick, Kober Nicolaus, Obmann Hasibar Erich
1. Reihe von links: Gutmann Peter, Witt Thomas, Wolf David, Prem Thomas, Rominger Karl, Winter Dominik, Groß Mario, Lechner Patrick

Das vorrangige Ziel des Vereines ist es jetzt, die Nachwuchsspieler erfolgreich in die Kampfmannschaft einzugliedern und den Wiederaufstieg in die Gebietsliga zu erreichen. Neben den sportlichen Zielen des Vereines ist eines der wichtigsten Vorhaben die Platzrenovierung. Durch den erfreulicherweise regen Betrieb auf unserem Sportplatz, zu den bereits erwähnten Mannschaften kommen noch eine Alt Herren Mannschaft und eine Freizeitmannschaft Namens „Bombers“, sowie die Damen Fußballmannschaft, welche ihre Spiele auch auf dem Fußballplatz austragen. Die Damenmannschaft trainierte eifrig, nahm an zwei Turnieren teil und spielte einige Freundschaftsspiele.

Eisschießen: Die Stockschützen nahmen an sieben Turnieren teil, und konnten sich unter den Besten einreihen, sie konnten sich auch bei den Landesmeisterschaften in der vorderen Hälfte behaupten.

Damenturnen: Die Frauen machen Bodenübungen, Partnergymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Dehnübungen und Entspannungsübungen.

Tennisclub Union Sinabelkirchen: Bei der Jahreshauptversammlung wurden neue Vereinsstatuten beschlossen. Auf Einladung der Marktgemeinde beteiligte sich der Tennisclub an der Saison- Eröffnungsveranstaltung am Bade- und Freizeitpark „Siniwelt“. Zu Ferienbeginn veranstaltete der Tennisclub mit Erich Manninger nun bereits zum 19. mal einen hervorragend besuchten Kinder– Tenniskurs. Dieser Kinderkurs ist die Basis für eine Zukunft des Tennissportes in Sinabelkirchen.

Vorstände des Sportvereines von Sinabelkirchen:

1956 1957 Herr Egon Turk
1958 1960 Herr Ernst Schiretz
1961 Herr Florian Oberer
1962 1964 Herr Ernst Schiretz
1965 1966 Herr Adolf Matischek
1967 1970 Herr Egon Turk
1971 1972 Herr Adolf Matischek
1973 Herr Karl Pichler
1974 Frau Adriene Turk
1975 1977 Herr Herbert Wurm
1978 1981 Herr Josef Rosenberger
1982 1995 Herr Werner Hold
1996 1997 Herr Bernhard Turk
1998 Herr Hermann Hubman
1999 2000 Herr Johann Wilfling
2001 2004 Herr Karl-Jürgen Karner
2004 2013 Herr Erich Hasibar
2014 2017 Herr Karl Gruber
2017          Herr Erich Hasibar

Sponsoren

SparPratscherRosenbergerFliesenWurmRaiffeisenbank
AngelikaReisen thfruit AutoBuchgraberpusswaldAutoWilfling
dgChariElektroRomingerEFM_thChriszu
timischlBierbauerFTG_thbitop
 krachlerAutohaus_Gleisdorf_th
Glaserei_Egger_th   HE_Boden_th Hoermannwelogspeedarena
HTP Jerich_muellex   
   Maier_Rollrasen_th PEPA
   
 Putz SportPilz
Rossini   Seidl_thWalterFritzVis-a-VisSport2000_th
 SparkasseTSFStrabagWurmWilflingBau
 Radl